Urlaub im Thüringer Wald

Berge, Täler und Bäume prägen die sanfte Landschaft des Thüringer Waldes, die von Wiesen und Äckern sowie kleinen und größeren Ortschaften auflockernd unterbrochen wird. Ein Urlaub im Thüringer Wald bietet im engen Kontakt mit den mächtigen bewaldeten Bergkuppen, bizarren Felsklippen und schmalen Flusstälern alles, was das Herz begehrt. Sowohl Ruhe und Entspannung als auch aktive bis sportlich geprägte Erholung sind gleichsam im Sommer wie im Winter zu finden. Allerorts stehen hierfür vielfältige Unterkünfte vom Wellnesshotel bis zur gemütlichen Ferienwohnung, von der Jugendherberge bis zum Campingplatz bereit. Somit stehen je nach Geldbeutel zahlreiche Unterkünfte zur Verfügung, die häufig von Ausflugslokalen und Restaurants ergänzt werden, in denen eine deftige Thüringer Kost angeboten wird.Sofern man sich für eine Unterkunftsart entschieden hat, beschert die große Anzahl der möglichen Reiseziele eine nicht gerade einfache Auswahl.
So bieten sich im westlichen Teil des Thüringer Waldes mit Eisenach, Tabarz, Friedrichroda oder Bad Liebenstein Ortschaften an, von denen aus die Wartburg und der 916 Meter hohe Große Inselsberg ebenso erkundet oder bezwungen werden können, wie beispielsweise die Felswand des Großen Hörselsbergs südöstlich von Eisenach oder die faszinierende Szenerie der Drachenschlucht. Und schließlich beginnt hier der weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Kamm-Wanderweg des Rennsteigs, der erst nach knapp 170 Kilometern kurz vor der Bleilochtalsperre endet und für zahlreiche Besucher einfach zu einem Thüringen Urlaub dazugehört.

Der mittlere Teil dieses herrlichen Urlaubsgebiets bietet in Gemeinden wie Oberhof, Tambach-Dietharz oder Zella-Mehlis besonders gefragte Hotels an, von denen aus vor allem in den Wintermonaten die zahlreichen Möglichkeiten für Langlauf, Rodeln oder Wandern ebenso genutzt werden können, wie ein Besuch in der Sauna oder eine wohltuende Massage.
Nicht weniger attraktiv zeigt sich der Ostteil des Thüringer Waldes zwischen Saalfeld mit seinen berühmten Feengrotten und der Glasbläserstadt Lauscha. Besonders beeindruckt hier die Aussicht von der Thüringer Warte auf dem Ratzenberg bei Lauenstein mit einem herrlichen Rundblick über den Frankenwald bis hin zum Fichtelgebirge. Wesentlich romantischer zeigen sich dagegen die Felgruppe der Meurasteine bei Oberweißbach oder das tief eingeschnittene Schwarzatal zwischen Bad Blankenburg und Schwarzburg.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.